Soziales

Ich kenne die Höhen und Tiefen des Lebens. Beides hat mich viel gelehrt und für das Leid anderer sensibilisiert. Darum engagiere ich mich für die, die im Kampf gegen Stärkere meistens unterliegen. Die Schwachen unserer Gesellschaft brauchen uns, und seit über 25 Jahren begleite ich einige dieser karitativen Projekte. Natürlich weiß ich, man kann nicht allen helfen … und agiere in den mir wichtigen Bereichen still für mich, aber manchmal brauche ich Unterstützung oder kann über mein Engagement hinaus sogar andere motivieren. Dazu möchte ich gern meine Homepage nutzen.

Kinderschutz-Projekte-01


Kinderschutz-Projekte, Tschernobyl-Kinder
Eine Unzahl von Kindern leidet … ich engagiere mich für mehrere Projekte, möchte aber hier an die Kinder von Tschernobyl erinnern. Die großen Katastrophen unserer Zeit, die täglichen Nachrichten von Mord, Kriegen und Menschenrechtsverletzungen überfordern unsere Aufnahmefähigkeit, überfluten uns und lassen uns abstumpfen.

Die Kinder aus Tschernobyl sind dabei fast schon vergessen, obwohl man mit kleinen Opfern ihrem kargen, hoffnungsarmen Leben wenigstens den Hauch einer Qualität geben könnte, und einen direkten Beitrag zur Völkerverständigung leistet. Die russischen Kinder verbringen Ferien bei deutschen Gastfamilien, schließen Freundschaft mit ihren Helfern und umgekehrt, beide lernen ein wenig die Sprache des anderen und
überspringen so alle Unterschiede.

Jedes Jahr werden krebskranke Kinder in Deutschland operiert. Viele Organisationen sind auf Spenden, auf Hilfe angewiesen. Armen und Kranken wird dadurch nicht nur oft das Leben gerettet, sondern auch eine Perspektive gegeben. Betroffene schöpfen Funken von Hoffnung. Und selbst die kleinste Summe hat ihren Anteil an einer großen Aktion. Schon geringe Beiträge helfen Kindern vor dem Versinken in totale Dunkelheit.


Hospiz Arche
Krebskranke Tschernobyl-Kinder/www.tschernobyl-kinder.de Kontonr. 15200 006 / Weberbank Berlin BLZ 101
Dunkelziffer e.V. Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder / Oberstr. 14b 20144 Hamburg / www.dunkelziffer.de
Stiftung Phönixx e.V. Hilfe für krebskranke Kinder / Mittelweg 121 / 20148 Hamburg


Botschafterin für die „Krebs-Vorsorge“
Vor der tückischen Geißel “Krebs” hat jeder Angst. Aber Angst löst kein Problem. Prävention schon. Als früh Betroffene gehört das Thema Krebs seit vielen Jahren zu meinem Leben, das ich meiner regelmäßigen Früherkennungs-Untersuchung verdanke. Ohne sie wäre ich vermutlich lange tot. Darum möchte ich viele Frauen dazu bringen, gesunder zu leben und regelmäßig zur Früherkennung zu gehen, weil ich aus eigener Erfahrung weiß: Vorsorge kann Leben retten! Und darum bin ich Botschafterin für die KREBS-PRÄVENTION.

Initiative-gegen-Knochenschwund-01


„Initiative gegen Knochenschwund“
Krankheiten, die man vielleicht durch Prävention vermeiden kann, haben mich aus vielen persönlichen Gründen interessiert. Darum möchte ich anderen Mut machen: Größe zeigen und sich „nicht klein kriegen lassen“. Weder durch die Wechseljahre noch durch Osteoporose. Wir wollen doch alle „Gesund bis auf die Knochen“ sein! Wir sind gemeinsam stark für die “Initiative gegen Knochenschwund”: Viktoria Brahms, Rosi Mittermaier, Alida Gundlach (von rechts)

Menschenrechts-Projekte

Senioren–Plus Club

Naturschutz/Umwelt NABU